Versicherungsvermittler recht

Versicherungsvermittler: Kündigung Vermittlervertrag, Schadensersatz, Ausgleichsanspruch, Geld, Provision, Berechnung, Grundsätze der Versicherungswirtschaft, Buchauszug, nachvertragliches Wettbewerbsverbot


Rechtsanwalt Dr. Herter vertritt Handelsvertreter, Makler, Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler bundesweit bei der Geltendmachung von ausstehenden Provisionsansprüchen, Courtageansprüchen und des Ausgleichsanspruchs bei Beendigung des Handelsvetretervertrags, Agenturvertrags oder Versicherungsvermittlervertrags. Rechtsanwalt Dr. Herter macht diese Ansprüche gerichtlich für Sie geltend.

  • Der Vertrieb von Versicherungen, Bausparverträgen und Vermögensanlagen in Deutschland ist seit Jahren im Umbruch. Die großen Vertriebsorganisationen haben hohen Einfluss auf die Produktgeber erlangt. Die Versicherungsgesellschaften formieren sich in Konzernen und gestalten ihren Verieb grundlegend neu. Die Konsequenz für den Versicherungsvermittler ist oft: Kündigung des Vermittlervertrages. Die Kündigung Ihres Vermittlervertrages bedeutet für Sie: Jetzt geht es um Ihr Geld - und zwar um die Sicherung Ihrer Ansprüche und Besitzstände, die Sie über die Jahre Ihrer Vermittlungstätigkeit erworben haben. 
  • Ihnen kann ein Schadensersatzanspruch zustehen, weil die Gesellschaft Ihren Vermittlervertrag zu Unrecht fristlos gekündigt hat und kein Geschäft mehr von ihnen annimmt oder Ihre Vertriebsleute abwirbt.
  • Sie haben einen Versicherungsvermittler-Ausgleichanspruch gegen die Gesellschaft, möglicherweise in beträchtlicher Höhe.
  • Sie haben unverfallbare Ansprüche auf Altersvorsorge erworben.
  • Ungerechtfertigte Forderungen der Gesellschaft (z.B. nachvertragliches Wettbewerbsverbot) müssen Sie abwehren, um Ihre berufliche Zukunft zu sichern.  

 

Lesen Sie hier das Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg vom 25.10.2013 dazu, dass dem ausscheidenden Versicherungsvermittler der Ausgleichsanspruch zusteht, wenn das Versicherungsunternehmen den Vermittlungsvertrag durch eine unwirksame außerordentliche "Verdachtskündigung" gekündigt hat.

 

Download
Urteil Hanseatisches OLG v. 25. 10. 2013 -9 U 149/2013-
Urteil OLG HH 25. 10. 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Das nachvertragliche Wettbewerbsverbot: Eine Gefahr für Ihre berufliche Existenz

Für hoch gestellte Versicherungsvertreter und Repräsentanten von Vertriebsorganisationen, besonders für die Führungskräfte von strukturierten Vertriebsorganisationen bedeutet die Beendigung des Versicherungsvermittlervertrages zugleich der Beginn eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots.